Offener Ductus arteriosus Botalli

Offener Ductus arteriosus Botalli = Kanal zwischen Aorta und Lungenarterie
Zustand nach Verschluss des offenen Ductus mit Naht oder Clip


Der Ductus arteriosus Botalli dient vor der Geburt im Mutterleib als Kurzschlussverbindung zwischen der Hauptschlagader (Aorta) und der Lungenschlagader (Pulmonalarterie). Nach der Geburt entfalten sich die Lungen und der Ductus arteriosus verschliesst sich. Sollte dies ausbleiben, wie es vor allem bei Frühgeborenen zu beobachten ist, spricht man vom offenen Ductus arteriosus. Zunächst versucht man, den Verschluss mithilfe von Medikamenten zu erreichen. Gelingt dies nicht,  ist eine Operation notwendig.

Die Korrektur-Operation kann ohne Herz-Lungen-Maschine erfolgen. Der Zugangsweg gelingt mit einem ca. drei Zentimeter langen Schnitt entlang des Schulterblatts. Nach Zurückschieben der Lungen wird der Ductus zwischen der Aorta und der Pulmonalarterie mit einem Gefässclip verschlossen. Diese Operation führen wir an unserem Zentrum bereits bei Frühgeborenen mit sehr geringem Geburtsgewicht durch.