Eintrittstag

Nach dem Empfang auf dem Geschoss G durch die Stationssekretärin werden Sie in Ihr Zimmer begleitet. Eine Pflegefachperson zeigt Ihnen die wichtigsten Standorte auf der Station (Stationszimmer, Aufenthaltsraum, Toiletten, Duschen und Ihr persönlicher Schrank). Am Eintrittstag findet die ärztliche Eintrittsuntersuchung statt. Je nach Krankheitsdiagnose und bevorstehender Operation erfolgen weitere Untersuchungen wie z.B. eine Herzkurve (EKG), eine Röntgenuntersuchung des Brustkorbs, Blutanalysen oder Ultraschalluntersuchungen.

Sind solche Untersuchungen vor kurzer Zeit durchgeführt worden, verzichten wir auf eine Wiederholung und sind dankbar, wenn Sie diese Unterlagen ins Spital mitbringen.

Im Laufe des Eintrittstages werden neben Ärzten auch Pflegefachpersonen und Physiotherapeuten mit Ihnen spezifische Aufnahmegespräche führen und Ihnen erste Anleitungen für die Atemtherapie und die Mobilisation nach der Operation geben.

Es ist möglich, dass Sie angefragt werden an einer medizinischen oder pflegerischen Studie teilzunehmen. Diese Untersuchungen dürfen nur durchgeführt werden, wenn sie zuvor von einer Ethikkommission begutachtet und bewilligt wurden und eine schriftliche Einwilligung von Ihnen vorliegt. Wir sind verpflichtet, Sie bei einer Anfrage für Studien detailliert aufzuklären. 

Am Nachmittag wird Sie der zuständige Anästhesist (Narkosearzt) über den Ablauf der bevorstehenden Narkose informieren. 

Der operierende Chirurg wird mit Ihnen ein ausführliches Aufklärungsgespräch über die Operation und die bestehenden Risiken führen. Sie haben dabei genügend Zeit, um Fragen zu stellen.