Unmittelbar nach Herz- und grösseren Gefässoperationen werden Sie zur Überwachung auf die Intensivstation gebracht. Hier werden Sie das Bewusstsein wiedererlangen. Bis Sie selber atmen können sichert ein Beatmungsgerät eine genügende Atemfunktion. Sie erhalten ausreichend Schmerzmittel, damit Sie keine Schmerzen verspüren. Verschiedene Sonden und feine Kanülen werden an Ihrem Körper befestigt sein. Diese sind notwendig, um Sie mit Infusionen und Medikamenten zu versorgen und wichtige Parameter, wie den Blutdruck, den Herzrhythmus und die Urinmenge, kontrollieren zu können. Sobald möglich, werden diese Leitungen entfernt.

Während des Aufenthaltes auf der Intensivstation werden die Physiotherapeuten mit Ihnen erste Atemübungen machen.

Die Aufenthaltsdauer ist verschieden und kann einen bis mehrere Tage betragen.