Herzchirurgen an der Forschungs-Front

Ganz vorne in der Forschung mit dabei: Zwei Herzchirurginnen und ein Herzchirurg berichten am 28. Januar aus dem Labor.

Am Donnerstagabend berichten drei Privatdozenten des Inselspitals an einer öffentlichen Antrittsvorlesung von neuen Erkenntnissen in der herzchirurgischen Grundlagenforschung und stellen den Bezug zur klinischen Anwendung her:

  • PD Dr. med. Florian Schönhoff referiert über die vererbbare Bindegewebserkrankung "Marfan-Syndrom", die unter anderem auch die Hauptschlagader betreffen kann.
  • PD Dr. med. Henriette Most befasst sich mit dem lebensrettenden Ersatz abgestorbener Herzzellen, von der Stammzellenapplikation bis zur Neuzüchtung des kompletten Organs im Bioreaktor.
  • PD Sarah Longnus, PhD, wird in ihrem Vortrag zeigen, dass Organspenden nach «Herztod» infolge Kreislaufstillstand für viele Herzinsuffizienz-Patienten auf der Warteliste zur Transplantation lebensrettend sein könnten.

Wann: 28. Januar 2016, 18.00 – 19.30 Uhr, anschl. Apéro mit Prof. Thierry Carrel und Prof. Hendrik Teavearai
Wo: André-Schroeder-Auditorium der Zahnmedizinischen Kliniken der  Universität Bern, vis-à-vis Haupteingang Inselspital, Freiburgstrasse, 3010 Bern, Eingang 51A in der Brunnmattstrasse